Freitag, 2. August 2013

Pipi, Windeln und Slipeinlagen

Ich mag den Sommer nicht, vor allem nicht, wenn es so heiß ist, wie die letzten Tage. Nicht nur daß ich es dann nicht gebrauchen kann Windeln zu tragen, geschweige denn ein Schutzhöschen darüber, sondern auch, daß ich mich bei den hohen Temperaturen oftmals ziemlich schlecht fühle. Ich habe oft das Gefühl, mir wäre drehend und ich wäre nicht ganz wach. Hinzu kommen dann noch Kopfschmerzen und eine Lustlosigkeit, die es mir schwer machen, auch nur die einfachsten Dinge auf die Reihe zu bringen und wenn ich dann einen Arbeitstag überstanden habe, bin ich Abends so erledigt, daß ich am liebsten nur noch schlafen würde.

Aus all diesen Gründen trage ich zur Zeit keine Windeln und auch keine Windelhöschen, wenn ich ins Büro gehe. Als Ersatz nehme ich dafür zur Zeit Slipeinlagen, die für leichte bis mittelschwere Blasensschwäche gedacht ist. Es ist dies die TENA Lady Normal (affiliate-Link). Sie sind zwar ein wenig dicker, wie normale Binden, aber dafür einiges saugfähiger, als eine nomale Monatsbinde. Klar, ich benutze die Einlage auch und ich versuche bei jeder Gelegenheit, immer wieder mal ein paar Tröpfchen rein laufen zu lassen. Manchmal klappt es ganz gut, manchmal will da einfach nichts kommen.

Es ist schon sehr seltsam, unter welchen Umständen ich es schaffe bzw. eben nicht schaffe mich einzunässen. Bei all dem Vorgehen muß ich allerdings etwas mehr aufpassen, wie mit einer Windel, daß nichts daneben geht, denn immerhin hat so eine Binde, bei weitem nicht das Fassungsvermögen, wie eine Windel, aber es ist eine gute Möglichkeit, ohne den Aufwand, den ich bei einer Windel hätte, den Schließmuskel der Blase zu trainieren. Wenn ich hier jetzt etwas von Training schreibe, dann meine ich natürlich Training im Sinne, es in jeder möglichen Situation laufen lassen zu können.

Kommentare:

  1. Ja die derzeitige Hitze gefällt mir auch nicht. Auch wenn es sehr schade ist, kann ich es gut verstehen, dass Du derzeit keine Windel trägst. So wie ich dich einschätze, wirst Du aber sofort wieder Windeln tragen, wenn es etwas kühler ist. Und vielleicht trägst Du dann nächsten Sommer bei Hitze auch Windeln und Gummihöschen, wenn Du dich noch mehr an Windeln und ans Pipi machen gewöhnt hast.
    Ich finde es super, dass Du auch zumindest Einlagen trägst und auch immer wieder versuchst, einzunässen. Wenn Du das lobenswerte Ziel hast, möglichst bald in der Lage zu sein, immer und überall es laufen lassen zu können, dann musst Du üben, üben, üben. Und das machst Du und das ist gut so. Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du es bald kannst. Dann kannst Du die Windeln auch richtig genießen und lieben.

    AntwortenLöschen
  2. Die Einlagen haben den Vorteil, daß sie sehr viel leichter zu wechseln sind, als richtige Windeln oder Pants. Vielleicht versuche ich nächste Woche mal wieder Pants, bei uns im Büro, es ist sowieso nicht viel los, also geht da einiges mehr :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    klar bei der Hitze muss man auch
    untenrum luftiger gekleidet sein. Aber Einlagen sind keine Windeln
    auch wenn man sie besser wechseln kann. Bei Einlagen hätte ich
    immer Angst die reicht nicht. Ich bin so zusagen schon da wo du hin
    willst. Ich muss nur den ersten Druck überwinden und der Rest läuft
    dann von alleine in die Windel. Lange kann ich einen Druck aber auch
    nicht aushalten. Ich muss also immer was dabei haben. Im Stehen geht
    es überall, im Sitzen fast überall. Im Liegen nicht immer. Aber das
    ist auch gut so, weil im Liegen (besonders in Seitenlage) läuft eine
    Windel auch besonders gut mal aus. :( Hier bevorzuge ich die
    Rückenlage und das anstellen der Beine um den ersten Druck zu
    überwinden. Ich möchte schon noch mal in der Nacht wach werden wenn
    ich muss. Je nach Druck auf der Blase kann ich entscheiden ob ich
    doch aufs Klo gehe oder nicht. Sonnst schwimmt das Bett.

    Willst du eigentlich die komplette
    Kontrolle über die Blase aufgeben? Das bedeutet ein Leben als
    Inkontinente mit allem drum und dran.

    Ich lebe als Inkontinente, auch wenn
    ich das halbwegs steuern kann bin ich auf Windeln und Einlagen
    angewiesen. Der Funktionsverlust lässt sich nicht immer verbergen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ute,
    die komplette Kontrolle über die Blase möchte ich eigentlich nicht aufgeben, aber wahrscheinlich wird es hier keine halben Sachen gebe, weshalb ich noch ein wenig untentschlossen bin.
    Es stimmt, Einlagen sind bei weitem kein Windelersatz, aber dennoch eine gute Möglichkeit sich daran zu gewöhnen, nicht vollständig die Kontrolle über die Blase zu haben.
    Ich schaffe es inzwischen im Liegen, mit ausgestreckten Beinen Pipi zu machen, in der Seitenlage noch nicht, aber du hast recht. Wahrscheinlich besteht in der Seitenlage, die Gefahr, daß sie ausläuft.
    Ich denke auch, daß man den Funktionsverlust nicht immer verbergen kann, aber wenn man sagt, daß man eine Blasenschwäche hat, dürfte das wohl von der Akzeptans im Umfeld, nicht so das Problem sein?

    AntwortenLöschen
  5. Super, dass Du nun schon im Liegen Pipi machen kannst. Denke auch, dass es keine halben Sachen geben wird. Halbe Sachen sind auch nicht gut. Daher musst Du dich entscheiden, entweder die Kontrolle über deine Blase völlig zu verlieren (was doch eine super tolle Sache ist) oder Du lässt es ganz sein. Nur was willst Du dann mit einer Windel?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Michaela,

    naja die Alternative des
    unkontrollierten Einnässen ist das kontrollierte Einnässen. Wenn
    man in der Lage ist in fast jeder Situation es laufen zu lassen so
    ist das schon recht befriedigend. So geht es mir jedenfalls. Der
    Preis in dem Fall ist eine schwache Blase.

    Das Umfeld ist so ziemlich das Problem.
    Also Lebenspartner und Freunde müssen auch eine Einstellung dazu
    haben. Möglich wirst du dich entscheiden müssen zwischen Beziehung
    oder Leidenschaft. Oder du schaffst einen Kompromiss.

    In deiner Krankenakte wird die
    Inkontinenz auch auftauchen. Dem Arzt wirst du es nicht verheimlichen
    können.

    Kein Mensch wird auf die Idee kommen
    das es ein Fetisch ist. Aber es gibt auch Menschen die wenden sich
    ab wenn jemand an einer Krankheit leidet.

    Es gibt reichlich Möglichkeiten zu
    probieren wie das ist als inkontinent zu leben und das Umfeld zu
    beobachten wie die sich verhalten. Probiere es aus und entscheide
    dich dann.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  7. Ja du hast Recht. Wahrscheinlich ist es am Besten, wenn ich es gewissen Leuten ganz offizielle sage, daß ich eine schwache Blase habe und teilweise inkontinent sei. Das dürfte wohl auch für meine Psyche besser sein, als wenn ich versuche, meine Vorliebe auszuleben, aber immer darauf achten muß, daß es niemand merkt. Ich bin was das Coming-Out in Bezug auf Inkontinenz noch unentschlossen, aber ich denke, daß ich über kurz oder lang, diesen Weg gehen werde.
    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Hi Michaela,

    also ich habe immer vermieden das Wort
    Inkontinenz zu benutzen wenn ich von dem Problem berichtet habe. Da
    habe ich immer von schwacher Blase, brauche immer eine Toilette in
    der Nähe, starken Harndrang und so gesprochen.

    Bei mir wurde auch sehr zeitig (in der
    Jugend) die Medizin einbezogen. Wenn man krank ist braucht man einen
    Arzt. Sonnst verstehen die Angehörigen das nicht. Natürlich habe
    ich mich zuvor ausreichend informiert. Bei mir ist das auch vor
    vielen Jahren alles gewesen. Da war das mit der Diagnostik auch nicht
    so ausgeweitet. Also der Hausarzt hat mich an den Gyn verwiesen.
    Dieser hat seinen Bereich abgefragt und so. Der Gyn hat mich dann an
    den Urologen verwiesen. Auf Grund der vielen Untersuchungen die
    möglich sind sollte man genau wissen was man angibt. In meinem Fall
    gebe ich an, das ich Nachts teilweise zu spät wach werde und wenn
    ich unterwegs bin am Tag immer mal starken Harndrang bekomme.
    Entsprechende Untersuchungen ergeben nicht genaues. Seit Jahren
    (zuvor habe ich das selbst bezahlt seit meiner Jugend)bekomme ich
    die Windeln und Einlagen auch dauerhaft verschrieben. Nun wird der
    eine oder andere sagen das ist Betrug. Ich habe etwas gemacht und
    habe nun eine Erkrankung davon getragen. Also die Blase hat einen
    Zustand erreicht der Krankhaft ist. Ich sage mal so, Menschen die
    zuviel Zucker essen werden davon auch erkranken. Alkohol, Rauchen,
    Sonne …....

    Hast du deine Windeln im Alltag schon
    mal gezeigt? Also ich meine Gelegenheiten wo die Windel zum
    Vorschein kommt? Beim Arzt, bei der Physiotherapie, in der
    Schwimmhalle oder beim Einkauf von Kleidung?

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ute,
    bis jetzt habe ich mich noch nicht getraut, die Windeln oder die Windelhöschen zu zeigen, weder beim Arzt noch habe ich mich getraut, mit so etwas in eine Umkleidekabine zu gehen. Allerdings, wenn man von oben in meine Handtasche schaut, sieht man zwei Ersatzwindelhöschen, oder eben eine Windel, wenn ich denn eine trage.
    Das von dir beschriebene Vorgehen, habe ich mir auch schon überlegt und ich versuche gerade mich selbst als Frau mit einer Blasenschwäche zu sehen. Ich glaube, erst wenn ich es selbst so für mich angenommen habe, kann ich es auch selbstbewußt und sicher nach aussen hin vertreten.
    Die von dir geschilderten Untersuchungen, schrecken mich allerdings ab, denn ich gehe ungern zum Arzt. Ich habe mich, was das angeht auch noch nicht wirklich informiert, aber das werde ich sicher auch bald machen. Wahrscheinlich ist die erste Adresse, wo ich zuerst hin gehen sollte, mein Hausarzt sein und dann sieht man weiter.
    Liebe Grüsse,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke, es ist sehr wichtig, dass Du dich als Frau mit Blasenschwäche siehst und natürlich auch tatsächlich keine Kontrolle mehr über deine Blase hast. Die Pipi muss einfach so laufen.
    Um damit offen umgehen zu können, darfst Du den Kontrollverlust nicht negativ bewerten und als Krankheit sehen. Im Gegenteil, Du muss es als Bereicherung deines Lebens sehen, musst Windeln und das Einnässen lieben. Es muss schlicht das sein, was Du möchtest. Du musst Dich wohl fühlen.
    Wenn das so ist, dann kannst Du problemlos offen mit deiner Blasenschwäche umgehen und deine Windel und Gummihose zeigen. Und ein offener Umgang damit macht dann auch richtig Spaß, gibt Lebensqualität und sehr viel Selbstbewusstsein. Du willst dann eine Frau mit Blasenschwäche sein. Du liebst das Einnässen, das unkontrollierte Pipi machen und deine Windel.

    AntwortenLöschen
  11. Ja ich fange an, mich als Frau mit einer schwachen Blase zu sehen. Ich fühle mich wohl dabei, wenn ich Pipi machen kann, wo ich bis jetzt alles zurück halten mußte und auch konnte. Klar hat das alles auch Nachteile, aber ich denke, daß es mehr Vorteile für mich hat und es mir gut tut.

    AntwortenLöschen
  12. Gut so, gehe den Weg weiter. Lass es laufen, genieße das Pipi machen und deine Windel. Es hat ganz sicher viele Vorteile für Dich und es tut Dir gut.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Michaela

    ich halte mich streng an dein von dir übersetztes Trainingsprogramm und bin aber noch im 1. Monat ( fast durch) Mein Training es immer und überall laufen zu lassen läuft recht gut. Es klappt im Liegen und im Stehen und im Sitzen , auch beim Autofahren gehts ganz gut .. bin mal gespannt wie lange es dauert bis es von selbst läuft ... hoffe Ergebnisse in ca 3-4 Monaten zu sehen . Wie lange hat es bei dir gedauert ? oder bist auch gerade im Training ?

    Hoffe bald von dir zu hören

    AntwortenLöschen
  14. Hallo ihr lieben,

    ich weiß nicht wie alt ihr seit aber ich fange jetzt gerade an dieses Gefühl zu lieben, Ich bin allerdings gerade mal 29 und habe einen Freund der die Vorliebe noch nicht kennt. Ich finde jedoch, mir steht einfach eine Windel und mit dem Einnässen geht mittlerweile auch schon richtig gut im Liegen. Muss nur manchmal eben nen bisschen nachhelfen wo dann manchmal auch noch ein bisschen groß mit abgeht... das aber nicht schlimm, ganz im Gegenteil, es ist einfach ein tolles Gefühl, denn es ist ja nicht schlimm wenn es in die Windel geht.

    Also immer weiter üben Mädels, das klappt schon

    AntwortenLöschen
  15. Hi Sarah,
    ich werde demnächst 50 und bin doch schon etwas älter, obwohl ich mich höchstens wie 6 fühle ;-)
    Ich habe gerade eine Phase, in der ich es geniese, keine Windi tragen zu müssen, aber das ändert sich sicher wieder, das hat es bis jetzt immer.
    Viel Spaß wünsche ich dir :-)

    AntwortenLöschen
  16. wow nicht schlecht! Ich Trage auch gerne mal Windel! Aber alleine ist es halt langweilig oder mas mein Ihr?

    AntwortenLöschen
  17. ich bin der Matze und leide an einer leichten Inkontinenz. Ich trage
    gerne Windeln aus Gemütlichkeit, weil es praktisch ist und aus
    medizinischen Gründen. Bin 31 Jahre alt und suche nette Leute die mit
    mir die Leidenschaft teilen oder sich mit mir unterhalten wollen und
    austauschen möchten. Warum ich Windeln trage?

    Für mich ist es ein außergewöhnlich schönes Gefühl Windeln zu tragen.
    Die Palette an Gefühlen reicht von Geborgenheit bis hin zur sexuellen
    Erregung. Je nach Stimmungslage mehr das eine als das andere. Und was
    finde ich nun so schön? Den Anblick von einer möglichst weißen
    Einwegwindel, das Rascheln beim gehen, das Gefühl zwischen den Beinen,
    das Gefühl des bewussten Einnässens vor allem dann wenn andere mich
    sehen und ich sie sehe, aber sie keine Ahnung haben was da vor sich
    geht. Das Gefühl der glatten Außenhaut, der Anblick von anderen
    Erwachsenen in einer Windel.



    Wenn bei dir Interesse besteht oder mir jemand sagen kann wo ich hier Gleichgesinnte treffen dann melde dich.

    AntwortenLöschen
  18. ich bin der Matze und lch trage
    gerne Windeln aus Gemütlichkeit, weil es praktisch ist und aus
    medizinischen Gründen. Bin 31 Jahre alt und suche nette Leute die mit
    mir die Leidenschaft teilen oder sich mit mir unterhalten wollen und
    austauschen möchten. Warum ich Windeln trage?

    Für mich ist es ein außergewöhnlich schönes Gefühl Windeln zu tragen.
    Die Palette an Gefühlen reicht von Geborgenheit bis hin zur sexuellen
    Erregung. Je nach Stimmungslage mehr das eine als das andere. Und was
    finde ich nun so schön? Den Anblick von einer möglichst weißen
    Einwegwindel, das Rascheln beim gehen, das Gefühl zwischen den Beinen,
    das Gefühl des bewussten Einnässens vor allem dann wenn andere mich
    sehen und ich sie sehe, aber sie keine Ahnung haben was da vor sich
    geht. Das Gefühl der glatten Außenhaut, der Anblick von anderen
    Erwachsenen in einer Windel.



    Wenn bei dir Interesse besteht oder mir jemand sagen kann wo ich hier Gleichgesinnte treffen dann melde dich.

    AntwortenLöschen